Beispiele Stempelungen

Stempelungen

Wenn Sie venabo.ZEIT das erste Mal nutzen, stellen Sie sich die Frage, welche Schritte unternommen werden müssen, um das System logisch und sicher anzuwenden.

Dafür haben wir für Sie ein paar gängige Tagesabläufe hier bereitgestellt, um die Funktionalitäten in der Logik des Systemablaufes zu verstehen.

Typische Tages-Abläufe (Beispiele)

Die Stempelungen sind individuell und firmenspezifisch in der Anwendung.

Dennoch möchten wir beispielhaft mögliche Stempelabläufe in Reihenfolge zeigen.

Beispiel 1) ohne Auftrag Stempeln​
Kommen – Pause (z.B. Frühstück) – Kommen – Pause (z.b. Mittag) – Kommen – Gehen

Beispiel 2) mit Auftrag Stempeln

Kommen-Auftrag (auswählen)-Kommen – Pause – Kommen – Auftrag – Auftrag – Gehen

Auftragsstempelung innerhalb der Regulären Stempelzeiten aus Beispiel 2)

Hier wurden während der „Kommen“-Stempelzeit ab 12:55 Uhr zwei weitere Aufträge (13:29 Uhr Müller Gbr bis 17:30 Uhr und 13:29Uhr bis 17:30 Uhr Fichte Plus bis Arbeitsende um 18:15 Uhr mit Gehen) ausgewählt. Diese sind auch jeweils parallellaufend innerhalb der „Kommen“-Stempelzeit von 12:55 Uhr bis zum Ende mit der „Gehen“ Stempelung um 18:15 Uhr.

Pausen - Stempelung (Beispiele)

Grundsätzlich sollten alle Mitarbeiter alle Pausenzeiten selbst stempeln.

Wenn dies nicht gewünscht ist, werden die hinterlegten Pausen in venabo im jeweiligen Zeitmodell automatisch abgezogen (vom System gesetzt; nach X-Std. Arbeitszeit).

Es können z.B. die gesetzlichen 30 min. Pause nach 6 Stunden Arbeitszeit automatisch abgezogen werden und weitere 15 min. Pause nach 9 Std. Arbeitszeit.

Erst wenn die Pausenzeiten größer sind als die bereits hinterlegten festen Pausen oder Pausenschwellen wird die Zeit zusätzlich abgezogen. Dies passiert nur dann, wenn die tatsächlichen Pausen auch gestempelt werden.

Fehlerhafte Stempelungen (Beispiele)

Eine Fehlstempelung (z.B. „Kommen“ „Kommen“) hat keine negative Auswirkung auf das System.

Alle Stempelungen werden erfasst.

Aus Unternehmenssicht gemachte Fehlstempelungen können über das Prüfungscenter ausfindig gemacht werden, wenn z.B. an einem Tag eine „Gehen“-stempelung fehlt, kann dies jederzeit durch den Admin bearbeitet werden, und wird in der Regel auch durch den Vorgesetzten oder Ihren Admin im Prüfungscenter festgestellt.

Doppelbuchungen sind grundsätzlich möglich, um die Zeiterfassung jeder Zeit zu ermöglichen selbst bei Fehlerhaften Stemplungen kann die Sinnhaftigkeit noch nachträglich im System nachvollzogen werden.

Eine Fehler-/Error-meldung vom Terminal oder aus der Desktop-App ist derzeitig nicht vorgesehen. Alle erfassten Zeiten werden entgegengenommen. Es geht keine Buchung verloren.

Inhalt