Timer Erfassung

Über den Hauptmenüpunkt „Offene Timer“ haben Sie die Möglichkeit sich alle offenen (aktiv laufende und gestoppte) Timer anzeigen zu lassen. Für eine genauere Zeiterfassung einer Leistung kann jederzeit ein Timer gestartet werden. 

Wird ein Timer gestartet, wird die Start und die Endzeit automatisch erfasst und in den Zeiten eingetragen. Bei dem Pausieren und Fortsetzen eines Timer wird immer eine neue erfasste Zeitspalte eingefügt.  Die erstellten Zeiten werden in der SelectLine als Langtext in die entsprechende Position aufgeführt.

Die Funktion „Zeit stoppen“ startet eine Uhr.

Pro gestartete Zeit öffnet sich eine Stoppuhr, mit der jederzeit eine Leistung erfasst werden kann. Mit einem Klick auf den Stift öffnet sich, in einem hervorgehobenen Fenster die Leistungs-Schnellerfassung.

In der Leistungs-Schnellerfassung können beispielsweise während eines Telefonates schon erste Informationen vorausgefüllt werden (Stoppuhr läuft weiter). Die Leistung wird erst komplett abgespeichert sobald in der Stoppuhr auf Speichern (Diskettensymbol) gedrückt wird.

Eine gestoppte Zeit kann mit einem Klick auf das rote X gelöscht werden.

In venabo können mehrere Stoppuhren zurzeit erstellt werden. Unter Systemkonfiguration/Allgemein/Stoppuhr kann eingestellt werden, ob mehrere Zeiten zur gleichen Zeit laufen können. Ist der Haken nicht gesetzt werden alle Stoppuhren pausiert, sobald eine neue oder andere Zeit gestartet wird. Bei einem laufenden Timer wird die Zeit immer in Grün angezeigt.

Eine neue Stoppuhr für einen Kunden können Sie auch per URL-Pfad aufrufen:

„Adresse des Servers“/timers/start?customer=Kundennummer

Es wird eine neue Stoppuhr mit entsprechender Kundennummer gestartet. Sollten Sie keine Kundennummer übergeben, wird nur eine neue Zeit gestoppt. Wird der Internet-Browser geschlossen, bleiben die Stoppuhren im letzten Zustand bestehen (Laufende Zeiten werden weiter ausgeführt). Die Daten werden in einer separaten Tabelle in der Datenbank gespeichert, somit werden bleiben Daten auch trotz einem eventuellen Serverneustart bestehen.

Per Mouse-Over-Funktion auf das Infozeichen erhalten Sie genauere Informationen zu der erfassten Zeit.

Timer-Funktion (Zeit stoppen)

Wird ein Timer gestartet, wird die Start und die Endzeit automatisch erfasst und in den Zeiten eingetragen. Bei dem pausieren und fortsetzen eines Timer wird immer eine neue erfasste Zeitspalte eingefügt.

Die erstellten Zeiten werden in der SelectLine als Langtext in die entsprechende Position aufgeführt.

Inhalt